Wie man schneller an sein Erbe kommt: Tipps und Schritte

Rechtsanwalt Andreas Abel Fachanwalt für Erbrecht

Das Abwickeln einer Erbschaft ist ein komplexer Prozess, der Zeit und Geduld erfordert. Allerdings gibt es einige bewährte Tipps und Schritte, die Ihnen dabei helfen können, schneller und effizienter an Ihr Erbe zu gelangen. In diesem Beitrag werden wir einige wichtige Ratschläge teilen, um Ihnen den Weg zu erleichtern.

1. Rechtliche Erstberatung

Der erste Schritt sollte darin bestehen, sich über die rechtlichen und finanziellen Aspekte einer Erbschaft zu informieren. Dies umfasst Themen wie Erbschein, Erbschaftssteuer und Haftung für eventuelle Schulden des Verstorbenen. Eine gute Informationsgrundlage ist wichtig, um Missverständnisse und Verzögerungen zu vermeiden.

2. Informationen zum Nachlass sammeln

Sammeln und sichten Sie alle relevanten Dokumente, die für das Abwickeln der Erbschaft erforderlich sind. Dazu gehören das Testament, der Erbschein, Nachweise über Vermögenswerte und Schulden des Verstorbenen sowie eventuelle Vollmachten.

3. Erbschein beantragen

Wenn Vermögen im Nachlass vorhanden ist, über das Sie gerne verfügen möchten, müssen Sie beim örtlichen Nachlassgericht einen Erbschein beantragen. Der Erbschein bestätigt Ihre Erbfolge und ermöglicht es Ihnen, auf Konten und andere Vermögenswerte zuzugreifen. Wir können Sie bei diesem Prozess unterstützen.

Hallo, mein Name ist Andreas Abel

Ich bin Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerecht.

Seit Jahren bin ich mit meinem Team aus Erbrechtsprofis mit Leidenschaft im Gebiet des Erben und Vererben tätig. Ich wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderen vom Magazin FOCUS und der WIRTSCHAFTSWOCHE.

Gerne helfe ich auch Ihnen mit meinem Team bei einer erbrechtlichen Fragestellung weiter.

mehr erfahren

4. Vermögenswerte identifizieren

Ermitteln Sie alle Vermögenswerte des Verstorbenen, einschließlich Bankkonten, Immobilien, Wertpapieren und persönlichem Besitz. Dies ist wichtig, um den Umfang des Nachlasses zu bestimmen und eine genaue Aufteilung vornehmen zu können, wenn mehrere Erben vorhanden sind.

5. Erbschaftssteuer beachten

In Deutschland unterliegen Erbschaften der Erbschaftssteuer.

Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Steuersätze und -regelungen und stellen sicher, dass Sie die erforderlichen Steuererklärungen rechtzeitig einreichen. Nehmen Sie über den nachfolgenden Button mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie eine Beratung.

Anfrage Erbschaftssteuer

Beiträge zur Erbschaftssteuer

Das Aus für das Erbschaftsteuer-Sparmodell „Cash“-GmbH

Wie zu befürchten war hat der Gesetzgeber eine Gestaltungsmöglichkeit im Erbschaftssteuerrecht abgeschafft, die bislang eine [...]

mehr
Höhere Bewertung von Immobilien bei Erbschaften und Schenkungen ab 2023

Wir stellen bei JURE Rechtsanwälte fest, dass bei vielen Mandantinnen und Mandanten in den letzten [...]

mehr
Letzte Chance für die strafbefreiende Selbstanzeige ?

Die Uhr tickt: Der Gesetzgeber wird zum 1. Januar 2015 die Möglichkeit einschränken, eine strafbefreiende [...]

mehr
Was muss in die Erbschaftssteuererklärung?

Die erste Trauer nach dem Erbfall ist überwunden, da kommt schon das nächste böse Erwachen: [...]

mehr
Erbschaftsteuer verfassungswidrig – was ist jetzt zu tun?

Das Bundesverfassungsgericht hat mit seiner langerwarteten Entscheidung vom 17. Dezember 2014 das Erbschaftsteuergesetz in der [...]

mehr
Wann fällt Schenkungsteuer an?

Rechtsanwalt Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht, zertifizierter TestamentsvollstreckerDass im Erbfall möglicherweise [...]

mehr
Steuersparmöglichkeiten bei der Erbschaftsteuer

In den Fällen, in denen vom Erwerber Erbschaftsteuer an das Finanzamt zu zahlen ist, stellen [...]

mehr
Gutachter- und Anwaltskosten mindern die Erbschaftsteuer

  Zur Vorbereitung der Erbauseinandersetzung ist regelmäßig die Einholung von Gutachten zur Wertfeststellung der Immobilien [...]

mehr

6. Schulden regeln

Prüfen Sie, ob der Verstorbene Schulden hatte, und klären Sie diese, bevor Sie mit der Verteilung des Erbes beginnen. Die Vererbung von Schulden ist möglich. Wenn Sie an diesem Punkt als Erbe Fehler machen, kann es sein, dass Sie mit Ihrem eigenen Vermögen für Schulden im Nachlass haften.

7. Konten und Verträge überprüfen

Wenn der Verstorbene Konten oder Depots hatte, sollten Sie alle erforderlichen Schritte unternehmen, um diese Konten auf Ihren Namen zu übertragen oder Verträge zu kündigen.

8. Kommunikation unter den Erben

Wenn es mehrere Erben gibt, ist eine klare Kommunikation und Aufgabenzuweisung untereinander von entscheidender Bedeutung. Besprechen Sie die Aufteilung des Nachlasses, um Konflikte zu vermeiden und einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.

9. Geduld bewahren

Die Abwicklung einer Erbschaft kann einige Zeit in Anspruch nehmen, insbesondere wenn komplexe rechtliche oder finanzielle Angelegenheiten zu klären sind. Es muss in der Mehrheit der Fälle das Nachlassgericht eingeschaltet werden. Die Mühlen der Justiz mahlen bekanntlich langsam. Das wurde durch die Pandemie nicht besser. Bewahren Sie Geduld und Realismus, während Sie die erforderlichen Schritte durchlaufen.

10. Anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen

Insgesamt erfordert das Erben in Deutschland eine sorgfältige Planung, Organisation und rechtliche Kenntnisse. Wir helfen Ihnen gerne, die erforderlichen Schritte einzuleiten und können dazu beitragen, den Prozess zu beschleunigen, damit Sie Ihr Erbe schneller erhalten.

Sie benötigen professionelle Hilfe bei der Abwicklung eines Erbfalls?

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch. Über das nachfolgende Formular können Sie uns Ihr Anliegen so genau mitteilen, dass wir entscheiden können, ob und wie wir Ihnen weiterhelfen können und wer innerhalb unseres Experten-Teams der beste Ansprechpartner für Sie ist. 

Die Anfrage ist völlig kostenlos, bis Sie uns ein Mandat erteilen und bis dahin völlig unverbindlich.

Startseite - Step 1 of 7

mehr zur Abwicklung eines Nachlasses

Die Vorteile einer Familiengrundstücksgesellschaft: Immobilien clever übertragen und Steuervorteile nutzen

Bei der Vermögensnachfolge im Zusammenhang mit Immobilien kann die Gründung einer Familiengrundstücksgesellschaft eine interessante Lösung [...]

mehr
Wie man schneller an sein Erbe kommt: Tipps und Schritte

Wenn bei Ihrem Tod Spannungen unter den Erben zu erwarten sind, die Personen mit der [...]

mehr
Mit dem Tod noch etwas Gutes tun!

Gerade in der Weihnachtszeit wird einem bewusst, dass es Menschen gibt, denen es nicht so [...]

mehr
Das ist zu tun, wenn Sie eine Erbschaft ausschlagen wollen! (Teil 1)

Die Annahme und die Ausschlagung einer Erbschaft werfen immer wieder rechtliche Fragen auf. Insbesondere die [...]

mehr
Nachteile des gemeinsamen Kontos von Ehegatten im Erbfall

Meist unterhalten Ehegatten gemeinschaftliche Konten. Dies kann das laufende Girokonto sein, aber in der Regel [...]

mehr
Vererben an karitative Zwecke – mit dem eigenen Tod noch was Gutes tun

Manch einer möchte mit seinem Tod seinen Nachlass oder einen Teil davon an karitative Zwecke [...]

mehr
Zurückhalten eines Testaments ist strafbar

Der Inhalt von Testamenten stößt nicht bei jedem auf Zustimmung, der sich nach dem Tod [...]

mehr
Tod des Mieters – Rechtstipps für die Erben und den Vermieter

Wohnte der Verstorbene in Miete, stellt sich für die Hinterbliebenen bzw. den Erben die Frage, [...]

mehr