Der Testamentsvollstrecker als verlängerter Arm des Verstorbenen

Rechtsanwalt Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht
Rechtsanwalt Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht

Oft wird bei der Testamentsgestaltung übersehen, dass die Anordnung einer Testamentsvollstreckung eine sinnvolle Lösung zur Vermeidung von Streitigkeiten im Erbfall sein kann. Der Beitrag zeigt Beispiele auf, in welchen Fällen eine Testamentsvollstreckung im Testament oder Erbvertrag vorgesehen werden sollte. Bei der Auswahl sollte man jedoch auf Testamentsvollstrecker mit Erfahrung zurückgreifen. Der Testamentsvollstrecker als verlängerter Arm des Verstorbenen weiterlesen

Erbeinsetzung „gemäß Berliner Testament“ reicht nicht

Hans-Robert Ilting, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Bau-und Architektenrecht
Hans-Robert Ilting, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Bau-und Architektenrecht

Die Bestimmung eines Erblassers nach der die „Erbschaft gemäß dem Berliner Testament erfolgen“ soll ist keine wirksame Erbeinsetzung des überlebenden Ehegatten, wenn nicht festgestellt werden kann, welche inhaltlichen Vorstellungen der Erblasser mit einem „Berliner Testament“ verbunden hat. Das entschied das Oberlandesgericht Hamm mit Beschluss vom 22.07.2014. Erbeinsetzung „gemäß Berliner Testament“ reicht nicht weiterlesen

Kombination aus Worten und Pfeildiagrammen kein Testament

RA Hans-Robert Ilting, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
RA Hans-Robert Ilting, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Den Gestaltungsmöglichkeiten bei der Nachlassregelung sind normalerweise nur wenig Grenzen gesetzt. Was aber die formellen Anforderungen an ein handschriftliches Testament anbelangt, sind Gesetz und Rechtsprechung sehr streng, wie folgende Entscheidung des Oberlandesgerichtes Frankfurt vom 11.02.2013 zeigt: Kombination aus Worten und Pfeildiagrammen kein Testament weiterlesen

Share

5 gute Gründe, ein Testament zu errichten

RA Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht
RA Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht

Immer wieder wird die berechtigte Frage an mich herangetragen, warum man überhaupt ein Testament errichten soll. Schließlich sieht doch das BGB erbrechtliche Regelungen für den Tod eines Menschen vor. Leider führt jedoch die gesetzliche Regelung nicht selten zu ungewollten, verblüffenden Ergebnissen. Will man von den gesetzlichen Regelungen abweichen, muss man eigenständig aktiv werden und ein eigenhändiges oder notarielles Testament errichten. 5 gute Gründe, ein Testament zu errichten weiterlesen

Share

Gute Gründe für ein Testament – Teil 1: die unerwünschten Erben

RA Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Famiienrecht
RA Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Famiienrecht

„Im Gesetz ist doch für den Erbfall alles geregelt ! Oder ?“  Könnte man meinen. Allerdings führt die gesetzliche Erbfolge nicht selten zu Folgen, die dem Verstorbenen gar nicht bewusst waren. Der Nachlass kann erheblich geschmälert werden, wenn die Erben sich infolgedessen jahrelang um das Erbe streiten müssen. Es gilt im Erbrecht das Gleiche wie sonst im Leben auch: „Vorsorgen ist besser als Heilen !“ Gute Gründe für ein Testament – Teil 1: die unerwünschten Erben weiterlesen

Share