Zurückhalten eines Testaments ist strafbar

Rechtsanwalt Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht
Rechtsanwalt Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht

Der Inhalt eines Testamentes stößt nicht bei jedem auf Zustimmung, der sich nach dem Tod eines Verstorbenen Hoffnungen macht, durch den Erbfall begünstigt zu werden. Dies führt nicht selten dazu, dass aufgefundene Testamente vom überlebenden Ehegatten oder anderen Angehörigen, die das Testament auffinden, zurückgehalten, wenn nicht sogar still und heimlich „entsorgt“ werden. Was viele nicht wissen: solches Verhalten ist strafbar. Zurückhalten eines Testaments ist strafbar weiterlesen

Wie kann ich mein Testament ändern?

Rechtsanwalt Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht

Häufig ändern sich die Lebensumstände im Leben eines Menschen so nachhaltig, dass der Inhalt bereits errichteter Testamente sich heute als falsch oder als nicht mehr gewollt darstellen. Was ist dann zu tun? Wie kann ich mein Testament ändern? weiterlesen

Kombination aus Worten und Pfeildiagrammen kein Testament

RA Hans-Robert Ilting, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
RA Hans-Robert Ilting, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Den Gestaltungsmöglichkeiten bei der Nachlassregelung sind normalerweise nur wenig Grenzen gesetzt. Was aber die formellen Anforderungen an ein handschriftliches Testament anbelangt, sind Gesetz und Rechtsprechung sehr streng, wie folgende Entscheidung des Oberlandesgerichtes Frankfurt vom 11.02.2013 zeigt: Kombination aus Worten und Pfeildiagrammen kein Testament weiterlesen

Share

5 gute Gründe, ein Testament zu errichten

RA Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht
RA Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Steuerrecht

Immer wieder wird die berechtigte Frage an mich herangetragen, warum man überhaupt ein Testament errichten soll. Schließlich sieht doch das BGB erbrechtliche Regelungen für den Tod eines Menschen vor. Leider führt jedoch die gesetzliche Regelung nicht selten zu ungewollten, verblüffenden Ergebnissen. Will man von den gesetzlichen Regelungen abweichen, muss man eigenständig aktiv werden und ein eigenhändiges oder notarielles Testament errichten. 5 gute Gründe, ein Testament zu errichten weiterlesen

Share

Gute Gründe für ein Testament – Teil 1: die unerwünschten Erben

RA Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Famiienrecht
RA Andreas Abel, Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Famiienrecht

„Im Gesetz ist doch für den Erbfall alles geregelt ! Oder ?“  Könnte man meinen. Allerdings führt die gesetzliche Erbfolge nicht selten zu Folgen, die dem Verstorbenen gar nicht bewusst waren. Der Nachlass kann erheblich geschmälert werden, wenn die Erben sich infolgedessen jahrelang um das Erbe streiten müssen. Es gilt im Erbrecht das Gleiche wie sonst im Leben auch: „Vorsorgen ist besser als Heilen !“ Gute Gründe für ein Testament – Teil 1: die unerwünschten Erben weiterlesen

Share